Menu
Menü
X

Jugendforum "Demokratie leben"

Die Gemeinden Büdingen und Altenstadt hatten sich seinerzeit gemeinsam als „MITMISCHEN in Büdingen und Altenstadt (unter dem Vorsitz von Erster Stadträtin Henrike Strauch)“ für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ beworben und für das Jahr 2016 erstmals die Förderung erhalten. Das Bundesprogramm will den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger für ein friedliches, demokratisches Miteinander gezielt fördern und stellt den Partnergemeinden (auch Partnerschaften für Demokratie genannt) einen Etat zur Verfügung, den sie wiederum an die Vereine, Schulen, Initiativen und Einzelpersonen weitergeben, die sich für Demokratiearbeit engagieren.

Die Jugendarbeit stellt hier ein wichtiges Element dar und wird gezielt durch den „Jugendfonds“ unterstützt. Dieses spezell für die Jugend bereitgestellte Geld darf von den Mitgliedern des Jugendforums für eigene Demokratiearbeit verplant und ausgegeben werden. An Ideen mangelt es den jungen Leuten aus Büdingen und Altenstadt nicht. So wird z. B. derzeit der Plakatwettbewerb „Unter der Oberfläche“ vom Jugendforum veranstaltet, der die Jugendlichen auffordert, unter die Oberflächen wie Hausfassaden, Make-Up, Styles und Hautfarben zu schauen und ihre Gedanken hierzu künstlerisch auf Plakaten festzuhalten.

Wir freuen uns, dass das Jugendforum von „Demokratie leben!“ immer wieder das La Porta für seine Treffen nutzt. Diese werden in unserem Belegungsplan angekündigt.

Ihre Ansprechparterin zum Jugendforum „Demokratie leben!“ in Büdingen und Altenstadt ist Eva Ettingshausen. Sie betreut die Koordinations- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Büdingen und Altenstadt und ist in der Eberhard-Bauner-Allee 16 im Büro 228 sowie unter 06042/884-288 und EEttingshausen@stadt-buedingen.de zu erreichen. Informationen erhalten Interessierte ebenfalls unter www.demokratieleben.com (MITMISCHEN) und www.demokratie-leben.de (Bundesprogramm).

top