Menu
Menü
X

Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit 2021 – eine kirchliche Initiative

Wie wäre es, mal ein paar der leckeren vegetarischen Rezepte auszuprobieren, die schon so lange ausgeschnitten in der Küchenschublade liegen?

Wie wäre es, wenn ich mir vornehme, mal einen Tag lang 10 Komplimente an verschiedene Menschen zu verteilen?

Wie wäre es, mein altes aussortiertes Handy zum Recycling zu bringen?

Wie wäre es, …

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit:

  • tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche; was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
  • lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
  • weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Die menschengemachte Klimakrise bleibt akut und fordert zum Handeln auf. Wir laden ein, in den 40 Tagen der christlichen Fastenzeit bewusst die eigene Perspektive zu wechseln und Ideen für den Klimaschutz auszuprobieren. Damit stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist er ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.

Wir laden Sie ein! Jede der sieben Wochen vor Ostern steht unter einem besonderen Fastenmotto:

17.02.2021 – 23.02.2021 Woche 1: Wasserfußabdruck 

24.02.2021 – 02.03.2021 Woche 2: Heizen

03.03.2021 – 09.03.2021 Woche 3: vegetarische Ernährung

10.03.2021 - 16.03.2021 Woche 4: bewusst "Digital-Sein"

17.03.2021 - 23.03.2021 Woche 5: einfaches Leben

24.03.2021 - 30.03.2021 Woche 6: anders unterwegs

31.03.2021 - 04.04.2021 Woche 7: Neues wachsen lassen

Berichten Sie uns über Ihre Erfahrungen mit dem Klimafasten!

top